~~~|| Rompler von Löwenhalt || Autoren R || LiberLey Index ||~~~


JESAIAS ROMPLER VON LÖWENHALT

1605-nach 1672

Reichtum in Armut.

Fromes härtz / hab kein verlangen /
    hoch zuseyn in dieser Wält;
    Satan leimt die vogelstangen
    mit dem Ehr-schein / und mit gält:
    wer zunah komt an geflogen /
    wird gemeyniglich betrogen.
    Bät / und arbeit: trau alsdann
    dem / der alles geben kan.
    er führt dich gewis nicht an.

Reichtum pflegt uns nur zublenden
    wie ein spiegel / der verbricht;
    Mässer in den kindes händen
    machen / daß das kind sich sticht.
    Unter samet / unter seiden
    stekken sorgen / kreütz / und leiden;
    hebenholtz / und helfenbein /
    silber / gold / und ädelstein
    lassen selten ruhig seyn.

Jch will über mer nichts hollen /
    bin geringer speissen froh;
    mach ein klaid aus flax und wollen /
    hut / und tach aus schaub und stroh.
    Wolvergnügte ruh-gemüther
    trachten nicht auf grose güther:
    Jesus khert bei ihnen einn /
    macht sie durch genaden-schein
    gaistlich reich; von sünden rein.

 

Quelle: Marian Szyrocki: (Hrsg.): Lyrik des Barock. Bd. I. Reinbek 1971.


© Helmut Schulze, 2006