~~~|| Petlevski || Übersetzte Autoren P || LiberLey Index ||~~~


SIBILA PETLEVSKI

geb. 1964

Ein Hund weiß (es) besser

Am Anfang ist uns nicht klar, dass ausreicht, was übrig bleibt
wenn die Blütenblätter abfallen, später schreiben wir Schönheit etwas
Höherem zu, eine Gewohnheit, die wir nicht mehr loswerden.
Überzeugt davon, dieses Fallen müsse von etwas verursacht sein,
sagen wir: der Wind ist schuld. Schuld wäre auch der feuchte Asphalt,
in dem ein Hund den Abdruck einer Pfote hinterlässt und schuld wäre der
Hund, dem es gelang, die Spur eines zufälligen Streunens zu hinterlassen,
vorausgesetzt, ein Zufall existiert, den man von der

Ewigkeit trennen könnte. Meine Hände sind voller Blumen und Wurzeln,
sagte der Rosenverkäufer, der aussah wie ein zurückgebliebener Junge,
als er sagte, wie ein indianischer Schamane sagen würde: Meine Hände
sind voller Kleidung, in die die Erde sich hüllt.
Wir hätten kaufen können und gehen. Wir hätten die Rosen kaufen
können und einpflanzen, sie eine nach der anderen in den schwarzen Teer
stecken, um schuld zu sein, dass sie niemals Wurzeln fassen. Sogar ein
Hund weiß besser als wir, die Grenzen seiner Welt zu markieren.

Aus dem Kroatischen von Tatjana Markulin (© der Übersetzung bei Tatjana Markulin)


Pas zna bolje

U početku nam nije jasno da je dovoljno ono što
preostane kad otpadnu latice, a poslije pripisivanje
ljepote višku postaje navika koje se ne znamo riješiti.
Uvjereni da otpadanje mora biti nečim izazvano,
kažemo vjetar je kriv. Kriv bi bio i neosušeni asfalt
ako bi u njemu pas ostavio otisak šape, i kriv bi bio
pas koji je uspio ostaviti trajni trag slučajne šetnje,
pod uvjetom da postoji slučajnost od koje je moguće

odvojiti vječnost. Ruke su mi pune cvijeća i korijenja,
rekao je prodavač ruža koji je izgledao kao maloumni
dječak kad je rekao, baš kao što bi indijanski šaman
rekao, ruke su mi pune odjeće u koju se zemlja oblači.
Mogli smo kupiti i otići. Mogli smo kupiti i zasaditi
ruže, zataknuti jednu po jednu u mokri, crni bitumen
da budemo krivi što se nikada neće primiti korijenje.
I pas zna bolje od nas obilježiti granice svojega svijeta.


© Helmut Schulze, 2006