~~~|| Übersetzte Autoren B || LiberLey Index ||~~~


HERMAN BANG

geb. 1857 auf Alsen (Dänemark)
gest. 1912 in Ogden (Utah, USA)

Letzte Änderung 09.01.2011



Texte im Internet

Sekundäres
  • Arno Abendschön: Herman Bang, Ludvigshöhe
  • Rolf-Bernhard Essig: Flatterige Töchter und frustrierte Ehefrauen (zu 'Am Weg')
  • Claudia Gremler: "Fern im dänischen Norden ein Bruder". Thomas Mann und Herman Bang. Eine literarische Spurensuche. Göttingen 2003 (Digitalisat)
  • Detlef Grumbach: Herman Bang - ein schwuler Autor ist erst noch zu entdecken
  • Tilman Krause: Der einsame Weg (zu 'Joachim Kersten: Herman Bang - eines Dichters letzte Reise')
  • perlentaucher: Kurzrezensionen
  • Manuela Reichert: Brennesseln in Kopf und Bauch (zu 'Exzentrische Existenzen')
  • Rainer Maria Rilke: Hermann Bang, Das weiße Haus
  • Renate Wiggershaus: Die große Kunst der Andeutung (zu 'Exzentrische Existenzen' u. 'Sommerfreuden')
  • Antje Wischmann: Das Geheimnis des Feuilletonisten: Konzeptualisierungen sozialer Mobilität in Herman Bangs Vekslende Themaer (1879-1884). 2009

© Helmut Schulze, 2003-2011
Impressum und Disclaimer